iPhone – Phallussymbol am Ohr

Man ist ja bereits gewohnt. Kaum kommt ein neues iPhone auf den Markt überschlagen sich die Internetseiten mit Tests und Berichten. Sogar ein “zufällig” verlorenes iPhone lässt Twitter und Co. überquillen vor “News”. Apple müsste eigentlich kaum noch Werbung machen. Das Internet übernimmt das von ganz alleine. Und auch schlechte PR ist PR. Somit bin auch ich wieder Teil der Maschinerie.
Apple hat es geschafft mit seinen Produkten ein Image zu kreieren, dass es uns kaum mehr erlaubt uns nicht damit zu beschäftigen. Trotz mangelhafter Technik und rigiden “Zensurmassnahmen” seitens Apple scheint es, als ob jeder ein iPhone besitzen möchte. Wer keins hat, ist nicht mehr up-to-date oder wie es jetzt eine Studie zeigt schlichtweg arm und unsexy.

 

Einer englischen Studie zufolge haben Männer mit iPhone bessere Chancen bei Frauen.
– 54% der befragten Frauen eher einem iPhone Besitzer ihre Nummer geben würden
– Warum? Die sind gepflegter, haben mehr Humor und sind eloquenter
– 37% halten iPhone Halter für verlässlicher
– Wer ein iPhone bezahlen kann, muss irgendwie Geld haben, so die Pressemeldung
– 54 Prozent der Meinung, dass sie sich eher zu einem Date verabreden, wenn der Mann iPhone-Besitzer ist
– “Hat der Mann ein iPhone, dann ist er offensichtlich intelligent und wohlhabend,” sagte eine der Teilnehmerinnen der Umfrage
– “Wenn er das Geld dafür hat, dann muss er in seinem Job sehr gut sein,” fügte eine andere hinzu.
– Fast alle befragten Frauen gaben an, dass ein zweites Date mit einem iPhone-Besitzer sehr wahrscheinlich sei

War es früher der Sportwagen ist es heute das Smartphone. Wie immer geht es nur ums bling bling.
Denn genauso wie man schon immer den “sexy Ferrari” mieten oder leasen konnte, kann man heute das iPhone mit etwas sparen genauso leicht kaufen. Plus minus 600,- Euro entscheiden darüber, wie man gesehen wird. Ein kleiner Preis verglichen mit einem Ferrari. Es stellt sich die Frage, ob die Frauen von heute sich mit weniger zufrieden geben. Die Wirtschaftskrise hinterlässt wohl auch hier Spuren ;-). Was sich aber nie ändern wird, ist das Anspringen auf vorgetäuschten Charakter und Reichtum.

Denn ein andere Studie fand heraus, dass “iPhone Männer” in England durchschnittlich 3.750 Pfund weniger Einkommen pro Jahr haben. Also alles doch wieder Show und bling bling. Genauso wie bei Apple!

Quellen:
http://de.engadget.com
http://www.areamobile.de


Kostenloser E-Mail Newsletter



Bätschman

Zweiter Account von Ralf Bachmann--> Details: https://www.ralfbachmann.de/author/ralfbachmann/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.