Home » Blog » MS OnlineOffice – Alter Wein in neuen Schläuchen

MS OnlineOffice – Alter Wein in neuen Schläuchen

Diesen Titel verwende ich zur Zeit recht gerne in meinem Blog. Es kommen aber auch immer wieder “neue” Produkte auf den Markt, die diesen Ausdruck verdienen. So z.B. Microsoft. Laut Bild.de stellte Microsoft auf der Cebit 2010 eine Office-Version vor, die jetzt auch online arbeiten kann. Dokument können somit von allen Computern aus bearbeitet werden und leichter getauscht werden. Toll würde man sagen, gäbe es die Idee nicht schon seit Jahren. ThinkFree ist ein OnlineOffice, welches seit Jahren kostenlos genutzt werden kann. Das von Google gekaufte Office ist bis auf weiteres – diese Infos steht jedoch schon seit circa 2 Jahren auf der Homepage – komplett kostenlos. Das einzige was Geld kostet sind die Programm, die man sich herunterladen kann um auf dem PC die Dokumente und Tabellen zu bearbeiten und diese dann mit dem Server zu synchronisieren. Verwendet man nur die Onlineversion (Java) ist das Office im Moment kostenlos. Mal wieder eine alte Idee neu verkauft. Allerdings sollte man an dieser Stelle auch immer die “Portable Programm” erwähnen. Seit mehreren Jahren gibt es zahlreiche Programm (Office, Browser, Grafik, Chat und und und) die komplett von einem USB Stick oder von einem anderen Speichermedium gestartet werden können. Sie müssen nicht installiert werden und hinterlassen keine Spuren beim Gastrechner. Somit können Programm und Dateien immer in der Hosentasche mitgetragen werden. Vorteil ist, dass man keinen Internetanschluss benötigt (Flugzeug, Zug etc.), Nachteil ist jedoch, dass man den USB Stick auch immer dabei haben muss. Jetzt darf jeder entscheiden, welcher Weg der bessere ist.

P.S.: Da ThinkFree ein Google Produkt ist, gibt es natürlich auch volle Android Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + achtzehn =