Home » Blog » iPhone-User lassen sich gern an der Nase herumführen

iPhone-User lassen sich gern an der Nase herumführen

Heute mal eine Beitrag zu „Es ist nie das gleiche, wenn zwei das selbe machen“.
Die Gratiszeitung 20min.ch veröffentlichte Mitte Dezember 2009 ein iPhone App mit dem man über das Internet oder einer W-LAN Verbindung in der Schweiz fernsehen kann. Bereits am ersten Tag, war das App das meistverkaufte App in der Schweiz im AppStore. Für 6,66 Franken Monats-Abo bekommt man ganze 7 Sender (SF1- SF2- SF info- ARD- ZDF- Pro7- Arte ). Weitere sollen folgen.

So weit so gut. Jetzt frage ich mich warum das sowas tolles ist, wenn man das für das iPhone anbietet. diamondtv.fr veröffentlichte Ende 2008 die 2.1 Version eines kostenlosen Programms für Windows Mobile Geräte, welches 371 Fernsehkanäle aus 38 Länder anbietet. Da wurde kein Hype darum gemacht. Aber jetzt rennen die Kunden dem AppStore die Türen ein. *Wortspiel*
Sind iPhone Kunden wirklich so ……, dass man ihnen alte Technik neu verkaufen kann, nur weil iPhone oder Apple drauf steht?
Ähnliches habe ich es bereits im Artikel „Ping! iPhone App – alter Wein in neuen Schläuchen“ beschrieben. Eine Instand Messenger neu designen iPhone Aufkleber drauf und ab damit ins Regal. Und alle kaufen und benützen ihn und denken es ist was absolut neues.

Geld machen gewusst wie 🙂


Messenger-Newsletter

E-Mail-Newsletter




Kostenloser E-Mail Newsletter



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.