Home » Blog » Nimbuzz Account in Pidgin integrieren

Nimbuzz Account in Pidgin integrieren

Nimbuzz ist seit geraumer Zeit mein Standart Messenger. Da man ihn Dank unterschiedlicher Versionen auf dem PC und dem Windows Mobile Handy nutzen kann hat er klar Vorteile. Gerade auf Reisen (UMTS) ist es nett mit einem Programm alle Kontakte der unterschiedlichen Netze mitzunehmen. Auch die Skype Kompatibilität spricht für sich. Zusätzlich kann man auf seiner Homepage oder seinem Blog ein Widget installieren, über das die Besucher ohne selbst eine Software installieren zu müssen mit dem Homepagebetreiber sprechen/chatten kann. Und da entstehen die Probleme. Nimbuzz hat für Internet-Cafés und Uni-Computer einen speziellen Web-Zugang. Diese Web-Zugang ist eigentlich recht gut und läuft auf den meisten PC’s mit installiertem Flash-Player. Doch leider ist die Kompatibilität zwischen dem Homepage Widget und der Web-Version von Nimbuzz alles andere als gut. Einladungen zum Chat kann ich nicht beantworten. Und auch der Support konnte mir nicht weiterhelfen. Vor allem darum, da er nicht geantwortet hat. :-(Also bin ich mal auf die Suche nach einer Lösung gegangen. Und siehe da. Nimbuzz baut auf dem freien Jabber Protokoll auf, welches auch von dem Multimessenger Pidgin verwendet wird. Da ich die Portable-Version von Pidgin auf meinem USB Stick verwende müsste man doch da eine Schnittstelle basteln können, damit ich auch auf anderen PC’s sauber auf alle Netzwerk zugreifen kann. Und siehe da. Die Lösung ist eigentlich so einfach, dass sie auf der Hand hätte liegen müssen. Man verwendet einfach das Nimbuzz-Netzwerk als ganz normales XMPP-Netzwerk und fertig.

Vorbereitung:
– Ein Benutzerkonto bei Nimbuzz anlegen, in dem alle Messenger-Zugänge (ICQ, MSN usw.) hinterlegt sind.
– Eventuell neueste Pidgin Version herunterladen.
– Pidgin starten
– zur Sicherheit mit allen Netzwerken offline gehen

Pidgin:
– Neues Konto mit XMPP anlegen
– Zugangdaten wie bei Nimbuzz eingeben (Login + Passwort)
– Domain “nimbuzz.com”
(alles andere sollten Standartwerte von XMPP sein)
– verbinden

Nachteile:
– die Buddy Namen werde nicht sauber anzeigt. Eventuell muss man sie alle von Hand umbennenen.
– da die Zugangsdaten bei Nimbuzz hinterlegt sind, kann man nicht mit ICQ, MSN o.ä. in Pidgin online sein, während man in Nimbuzz online ist. Also entweder bei Nimbuzz mit allen hinterlegten Netzwerken online oder in Pidgin mit den Netzwerken online. Beides geht nicht gleichzeitig.
Lösung wäre bei Nimbuzz alle Netzerke löschen. Dann hat man noch das “nackte” Nimbuzz-Netzwerk. Dann muss man aber wenn man mit dem Original Nimbuzz wieder online geht alle Netzwerk nachflicken. Was auch nicht gerade benutzerfreundlich ist.

Aber da man bei Pidgin ja mehrere Netzwerke hinterlegen kann, kann man sich jedes Mal neu entscheiden mit welchem Netzerk man online gehen will. Hier muss jeder Nutzer ewas experimentieren.

EDIT:

Eine Alternative stellt auch Plugoo dar. [älterer Beitrag]. Ein Widget, dass man mit jedem ICQ, MSN o.ä. Account nutzen kann. Leider ist etwas unzuverlässig in der Erreichbarkeit. Aber somit kann man auch ohne Nimbuzz von der Homepage aus chatten. [www.plugoo.com]

1 thought on “Nimbuzz Account in Pidgin integrieren”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn − 1 =