Home » Blog » ICQ SMS Funktion eine Totgeburt?!

ICQ SMS Funktion eine Totgeburt?!

Seit geraumer Zeit kann man jetzt bei ICQ über das reguläre Chatfenster eine SMS an einen seiner Freund schicken. Der Clou dabei ist, dass der Empfänger direkt über die SMS-Funktion seines Handys antworten kann und die Antwort dann beim Sender als ICQ Nachricht erscheint. Die Funktion verbindet also das ICQ-Chat-Fenster mit dem Mobilnetz. Eine Funktion, welche auf den ersten Blick eigentlich ganz nett scheint. Ist ein Freund aus der Liste offline schickt man ihm einfach eine SMS über ICQ.
Betrachtet man sich jedoch die Preise, dürfte die Idee aber eine Totgeburt bleiben. Denn nur wenn man 19,99 Euro auf sein ICQ-Prepaidkonto auflädt, bekommt man die SMS für 9 Cent. Lädt man nur 3,99 Euro auf verteuert sich die SMS auf 13,3 Cent pro SMS, was verglichen mit den meisten Handy-Prepaid Anbietern in Deutschland nicht wirklich günstig ist. Vergleicht man die SMS Preise gar mit VOIP-Anbietern sieht es noch schlechter aus. Bei vielen Anbieter bekommt man eine SMS schon ab 5,9 Cent (inkl. MwSt). Und als Absender kann man seine eigene Handynummer angeben. Die Antworten kommen also auch sofort beim eigenen Handy an.
Somit denke ich bleibt diese Idee im besten Fall ein Nischenprodukt. Der Kunde, und in diesem Fall wohl zu einem grossen Teil junge Menschen, entscheiden nun mal über den Preis. Und der ist bei ICQ-SMS nicht wirklich up-to-date. Schade. Gute Idee schlecht umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 + 4 =