Home » Blog » Deathmatch Direct Banking: Wüstenrot vs. Norisbank

Deathmatch Direct Banking: Wüstenrot vs. Norisbank

Achtung: Der Artikel ist bereits älter. Es kommt immer wieder zu Änderungen. Immer die AGB der jeweiligen Bank lesen!

Da ich mich seit geraumer Zeit für eine Bankenwechsel interessiere, surfe ich seit einigen Wochen quer durch Internet, um eine passende neue Bank für mich zu finden. Ziel der Übung ist es ein kostenloses Girokonto mit einer kostenlosen Kreditkarte aufzutreiben, welches aber KEINE Mindesteinzahlungen oder Gehaltszahlungen erfordert. In der TV- und Internetwerbung werden zwar eine grosse Zahl von Banken vorgestellt, jedoch habe diese alle Eingangskonditionen, welches ich als Student nicht bzw. noch nicht erfüllen kann. Darum viel meine engere Auswahl auf zwei Banken die beide ein kostenloses Girokonto ohne wenn und aber anbieten.

Die Wüstenrot Direktbank und die Norisbank

Anhand der Homepages und Telefonaten habe ich ein paar wichtige Informationen zusammengetragen, die vielleicht gerade für Studenten oder Personen mit keinem oder geringem Einkommen hilfreich sind.

Dienstleistung / Bank Wüstenrot Norisbank

Geldkarte (+ Geld abgeben) In D-Land kostenlos In D-Land kostenlos
Automaten in D-Land 2500 7000
In meiner Stadt (1) 5 5
Kreditkarte kostenlos kostenlos
Prepaid Kreditkarte (2) kostenlos —–
Bonität

Nur Prepaid Karte für Studenten

bei geringem Einkommen

Mind. 600 Euro Eingang im Monat für reguläre Kreditkarte
Kontoführung kostenlos kostenlos
Online Überweisungen kostenlos kostenlos
Kontoauszug Kostenlos (1Mal im Monat) Selber abholen sonst 0,27 Euro für den Brief nach Hause
Eingangskondition (Gehalt etc.) nein nein
Bargeld mit Kreditkarte 0,99 Euro pro Aktion Mind. 6 Euro oder 3%
Online Banking kostenlos kostenlos
Geld bar einzahlen —– Kostenlos (Dt. Bank und Norisbank)
Telefonüberweisungen —– 1,50 Euro
Beleg-Überweisungen am Schalter —– 2,99 (auch Schecks)
Beleg-Überweisungen am Automaten vor Ort —– kostenlos
Scheck einzahlen per Post Kostenlos oder bei Bausparkassen abgeben (3) kostenlos (4)

Fussnoten: (per Telefon nachgefragt)

  1. Beide Banken sind in grösseren Bankgemeinschaften Mitglied.
    Wüstenrot gehört zur Cash-Pool (http://www.cash-pool.de) und die Norisbank gehört zur Cash-Group (http://www.cash-group.de). Auf den jeweiligen Homepages kann anhand der Postleitzahl herausgefunden werden wieviel Geldautomaten in der Stadt vorhanden sind.

  2. Eine Prepaidkreditkarte funktioniert wie eine reguläre Kreditkarte, muss allerdings im Vorfeld (einen Tag vorher) mit Geld aufgeladen werden. Ähnlich wie eine Prepaid-Telefonkarte. Das Geld wird dann allerdings im Vorfeld vom Konto abgebucht und steht nicht mehr für andere Transaktionen zur Verfügung. Sollte die Karte bei Diebstahl rechtzeitig gesperrt werden, ist das Geld nicht verloren und wird auf die neu Prepaidkarte übertragen.

  3. Informationen stammen aus dem Internet und nicht von der offiziellen Homepage.

  4. Diese Information ist nicht 100%ig bestätigt. Bitte bei Bedarf selber nochmals nachfragen.

Fazit:

Wer immer noch mit Bargeld operiert oder öfters Bargeldeinzahlungen vernehmen muss, ist bei der Norisbank besser aufgehoben.Wer das Direktkonto eher als Zweitkonto führen will oder sich als Studenten eine kostenlose Prepaidkreditkarte leisten will, sollte eher zu Wüstenrot.

Ein Vorteil der Prepaidkarte ist auch das risikoarme bezahlen im Internet. Sollten die Daten einmal gestohlen werden, kann natürlich nur soviel geklaut/abgehoben werden, wie auch auf der Karte ist. Wer also bei Ebay & Co. etwas kauft, kann sein Risiko etwas minimieren.

Zusatzinfos:

Norisbank:

Als einzige Bank im Test bietet die norisbank sowohl für Onlinekunden als auch für Filialkunden ein kostenloses Girokonto an. Zusätzliche Bedingungen wie Mindestumsatz oder monatlicher Gehaltseingang gibt es nicht. Noch besser: Kunden müssen auch für eine ec- und Kreditkarte keine Gebühren zahlen. Für Filialkunden ist es daher das beste kostenlose Girokonto im Test. Das gilt für Kunden, die ihre Bankgeschäfte im Internet erledigen wollen aber nicht gleichermaßen. Denn die norisbank bietet nur ein eingeschränkt sicheres Bankingverfahren für ihre Onlinekunden an. Dadurch haben es Betrüger möglicherweise unnötig leicht.

GanzWichtig:
Ich übernehme keine Garantie für die Vollständigkeit und die Richtigkeit der angegebenen Informationen. Es gelten immer die AGB’s der jeweiligen Banken. Der Informationsstand ist der 21. Januar 2009.

EDIT Januar 2010:

Es sind ein paar Updates und neue Infos in den Kommentaren. Diese bitte auch lesen!

5 thoughts on “Deathmatch Direct Banking: Wüstenrot vs. Norisbank”

  1. Uhm, interessant.
    Ich hatte mir damals vor 3 Jahren ein Konto bei der DKB angeschafft, die gaben mir als Student auch eine Kreditkarte – ohne monatliches Einkommen.
    Und ich kommte mit der Kreditkarte kostenlos an ALLEN Bankautomaten Geld hohlen…

  2. Oh ich bin auch gerade auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto ohne Mindesteinkommen (möchte nebenbei von meinem Geld immer ein bisschen sparen, aber auch nicht fest anlegen, sondern für “kleinigkeiten” wie mal nen neuen laptop oder was dann halt mal preisintensiveres anfällt.aber wo man auch zwischendurch mal zur not drauf zugreifen kann) bei der ospa kostet es derzeit 4,50 im monat deswegen wollt ich wechseln naja die beiden sind jedenfalls nach einiger recherche auch schon in meine engere auswahl geraten und deshalb find ichs recht praktisch das hier nochmal im direkt vergleich betrachten zu können. glaube werde mich auch für die norisbank entscheiden wegen der bareinzahlung. was in der übersicht noch fehlt sind die überzeihungs/habenzinsen 🙂 aber das kann ich ja auch allein nachgooglen ist ja nicht allzuschwierig
    ansosnten echt brauchbar!

  3. Comdirect, ein Tochterunternehmen der Commerzbank, bietet auch ein kostenloses Girokonto an. Ist der Norisbank sehr ähnlich, ausser dass die Commerzbank als Einzahlungsort für Bargeld verwendet wird. Und Bargeldabhebungen im Ausland mit der VISA Karte kostenlos sind. Ist bei Reisen noch sehr angenehm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf + 11 =