Home » Blog » Beobachtungen im Schwimmbad

Beobachtungen im Schwimmbad

Um dem Winterspeck zu bekämpfen, war
ich heute mal wieder ein paar Bahnen im örtlichen Schwimmbad ziehen.
Da ist mir eine Sache zu wiederholten Mal aufgefallen.




Warum können ältere Menschen (50+)
eigentlich nicht in geordneten Bahnen schwimmen???

Als ehemaliges Schwimmvereinmitglied
wurde mir damals beigebracht, dass man rechts nach oben schwimmt und
auf der linken Bahn wieder zum Ausgangspunkt zurückschwimmt. So
können alle Beckenbenutzer hintereinander schwimmen und es kommt
nicht zu Behinderungen oder Zusammenstössen.

Nicht so bei den älteren Herrschaften
– es sind komischerweise immer die Älteren.

Diese schwimmen immer auf „ihrer“
Bahn. Egal in welche Richtung es geht.

Somit ist das Becken mit 20 Schwimmern
natürlich voll. Weil jeder Schwimmer seine eigene Bahn braucht. Und
dann schauen sie immer noch komisch, wenn man schnell und zügig
schwimmen will und sie dabei überholt.

Zu langsam auf der Strasse und zu
langsam im Schwimmbecken.

Aber solange sie noch Bonbons für die
Kleinen kaufen, ist alles in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 3 =