Home » Blog » Meinen Blog aufgeben, oder noch weiter machen?

Meinen Blog aufgeben, oder noch weiter machen?

“Ein Blog auf dem nicht gebloggt wird ist kein Blog sondern eine Design-Studie.”

Diesen Satz musste ich heute im Internet lesen. Und irgendwie stimmt er. In den letzten Wochen ist mein Blog recht eingeschlafen. Und auch die Besucherzahlen sind von 100 klicks pro Tag auf fast null Klicks pro Tag gesunken. Natürlich ist dafür auch der Umzug vor ein paar Monaten verantwortlich. Google kommt wohl nicht so schnell mit den Datenbank-Aktualisierung hinterher.

Aber ich muss leider zugeben, dass in den letzten Wochen nichts wirklich interessantes passiert ist. Keine grossen Internetstory, keine grossen privaten Geschichten – nichts. Das Leben geht seinen ruhigen und ereignislosen Gang. Oder es sind Geschichten, die nicht für Internet bestimmt sind. Solls bei Bloggern auch noch geben 😉

EIDT Nov. 2014: Spannend! Nach langer Zeit haben ich diesen Beitrag aus den Entwürfen wieder hervorgeholt. Und jetzt nach sechs Jahren freut es mich, dass ich weiter gemacht habe. Passend dazu hat auch Karrierebibel einen Artikel veröffentlich:

Bloggen: Warum Sie weiterschreiben sollten – auch ohne Leser
http://karrierebibel.de/bloggen-warum-sie-weiterschreiben-sollten-auch-ohne-leser/

2 thoughts on “Meinen Blog aufgeben, oder noch weiter machen?”

  1. Tja. Wilkommen im Club.
    Manchmal ist’s aber auch einfach nur Faulheit. Oder kein Feedback! Wenn niemand Komentare schreibt wirds ja irgendwie langweilig.

  2. stimmt. früher als ich noch viele Klicks pro Tag hatte, wusste ich für wen ich schreibe. da habe ich allerding auch noch mehr über Politik und Gesellschaft geschrieben. Da ich die letzten Wochen und Monate einfach viel lernen musste hatte ich natürlich am Abend auch nicht immer Zeit und Lust das Internet zu durchsuchen und meinen Senf dazu abzugeben.

    Mal schauen wie sich das die nächsten Wochen entwickelt. Auf jeden Fall kommen im Sommer mehr Ausflüge und Party. Da hat man dann wenigstens ein paar Sachen zum schreiben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + sieben =