NEWS: Wie Facebook, Apple, Google, Amazon und Microsoft unsere Nachrichten mitlesen

In den letzten Monaten sind einige News ans Tageslicht gekommen, die in  Kombination zueinander ein monströses Bild der “Big 5” – also Facebook, Apple, Google, Amazon und Microsoft – ergeben. Teilweise werden und wurden Kurznachrichten mitgelesen, Sprach-Nachrichten abgehört und sogar transkribiert. In einigen Fällen geschah dies sogar im Home-Office, wo jedes Familienmitglied der jeweiligen Mitarbeiter Zugang dazu hatte. In anderen Fällen, soll es sich bei den Mitschnitten sogar um Drogendeals und Sex-Mitschnitte gehandelt haben. Hier eine Zusammenfassung.

Mobilegeeks / Sascha Pallenberg: WhatsApp: Verschlüsselung dank Backdoor wertlos

Mimikama: Die Ende-zu-Ende Verschlüsselung bei WhatsApp war bisher ein Garant dafür, dass Nachrichten nicht durch Dritte gelesen werden können. Doch Facebook plant nun angeblich eine „Voranalyse“ direkt auf dem Smartphone.



Ralf Bachmann Facebook Messenger-Newsletter



Deutschland Funk: WhatsApp: Liest Facebook bald mit?

 

Werbung in eigener Sache:

Kostenloser Threema-Newsletter mit allen News & Update zu RalfBachmann.de ganz bequem per verschlüsseltem Threema-Messenger.

 

Futurezone.at: Facebook kann WhatsApp-Nachrichten mitlesen, trotz Verschlüsselung

t3n Magazin: Handy-Trojaner des BKA zum Mitlesen von Whatsapp und anderen Messengern offenbar bereits im Einsatz

Süddeutsche: EXKLUSIV: Der Staatstrojaner ist bereits im Einsatz. Das BKA ist in der Lage, die Verschlüsselung von Whatsapp und Signal bei Handys und Tablets zu umgehen.

Twitter: Das soziale Netzwerk hat Nachrichten von Nutzern abgehört und erst später darüber informiert. Betroffen ist besonders eine User-Gruppe.

Twitter: Facebook paid people to listen to and transcribe your voice clips

Waz.de: Auch Facebook hat Sprachaufnahmen von Nutzern abgetippt

Turi 2: Facebook hat Audio-Chats durch Drittfirmen transkribieren lassen.

Meedia.de: Neue Privatsphäre-Optionen bei Facebook: Auch Gruppen werden überwacht

Blick.ch: Mit KI gegen strafbare Inhalte – Whatsapp soll zum Polizisten werden

Twitter.de: Apple Mitarbeiter haben über Siri beim Sex und bei Drogengeschäften zugehört

Br.de: Facebook hat Sprachnachrichten von Nutzern abtippen lassen

Süddeutsche: Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes leitete Informationen über Persönlichstes an #Facebook weiter. (“Konsumieren Sie Drogen?” “Sind Sie positiv auf HIV getestet?”)
Kommentar: Soviel zu: “Ich habe nichts zu verbergen”.

Twitter.de: Bei Microsoft hören Mitarbeiter Skype-Aufnahmen ab. Statt die Vorgehensweise zu ändern, hat das Unternehmen die Datenschutzerklärung angepasst.

Twitter.de: Auch Amazon lässt Mitarbeiter mithören. 

Twitter.de: “Wurden unseren eigenen hohen Idealen nicht gerecht” – Apple entschuldigt sich für Siri-Mithören und -Mitschreiben.

New York Post: Apple apologizes for letting contractors eavesdrop on Siri’s sex recordings

Twitter.de: “In dem einen Zuhause abgehört, in dem anderen Zuhause ausgewertet”… Amazon lässt Alexa-Aufnahmen via Randstad-Mitarbeitern auch in deren home office überprüfen.

Twitter.de: Nachdem schon Amazon mit Alexa, Apple mit Siri und Google mit dem Assistant einräumen mussten, dass Mitarbeiter die Sprachaufnahmen abhören, geschieht dies auch bei Microsofts Cortana. Egal bei welchem Unternehmen, das menschliche Mithören ist notwendig…

Twitter.de: Facebooks neues Privatsphäre-Versprechen ist eine Mogelpackung

Twitter.de: Entwickler: Facebook kann WhatsApp-Chats einsehen – trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Twitter.de: EXKLUSIV: Smartphone-Trojaner im Einsatz: Polizei kann #WhatsApp-Verschlüsselung überwinden

PCWelt: Microsoft: Fremdfirmen werten Xbox-Sprachaufzeichnungen aus

Zusammenfassung:

Jedes der großen 5 Unternehmen liest oder hört in irgend einer Form die private Kommunikation mit – plus staatliche Stellen. Man kommt sich in letzter Zeit wie diese verwirrten Mitmenschen am Straßenrand vor, die ein Schild um den Hals tragen, dass wir alle abgehört werden. Aber aus diversen Gründen ist es so. Unternehmen wie Facebook und Amazon wollen damit ihre Werbung/Umsätze besser machen, Skype seine Sprachqualität verbessern, staatl. Stellen wollen Verbrecher überführen usw. Alle Unternehmen haben ihre (nachvollziehbaren) Gründe. Und technisch – so ehrliche muss man sein – ist es auch irgendwie notwendig. Wie will ein Sprachassistent dazulernen, wenn man ihm nicht sagen kann, dass er etwas falsch verstanden hat? Hierfür benötigt man in gewisser Form “Lehrer” – also Menschen.

Am Ende bleibt jedoch die Erkenntnis, dass nichts aber auch gar nichts bei den “Big 5” (+ der Staat als Nr.6) geheim bleibt. Alle versendeten Nachrichten (und bei Amazon durch Alexa auch das gesprochene Wort in der eigenen Wohnung) werden mitgelesen und mitgehört.


Kostenloser E-Mail Newsletter



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.