Linksammlung: Social Media Studien 2017/2018 und Teenager

Linksammlung: Social Media Studien 2017/2018 und Teenager

Social Media Studien und Trends gibt es wie Sand am Meer und jährlich kommen Studien zur Nutzung von allen mögliche Apps und Netzwerken heraus. Sicherlich sind diese spannend und liefern je nach Qualität der Studie spannende Einblicke und Zahlen. Doch nicht alle Hypes sind sinnvoll für jedes Unternehmen und nicht jede App eignet sich trotz Reichweite für jeden Content. Es gehört auch zur Aufgabe der Social Media- und Marketing-Manager zu wissen, welcher Kanal für welchen Content geeignet ist. Oder wie es Thomas Meyer ausdrückt:

Trends sind da. Aus Maus. Und jeder entscheidet wie er damit umgeht. ABER: es ist unsere Aufgabe Trends im Auge zu behalten und in weiterer Folge zu überprüfen ob es für das eigene Unternehmen sinnvoll ist, dem Trend nachzugehen. Wie mach ich das? Im Grunde ganz einfach: Basierend auf euren Unternehmenszielen habt ihr Marketingziele, die ihr somit auch mit all euren digitalen Bemühungen versucht zu erreichen. Diese Ziele sind wieder unterteilt in Unterziele und Nicht-Ziele. BlaBla Auf was will ich hinaus? Schaut euch den Hype/Trend an und versucht zu analysieren ob er auf eure Ziele “einzahlt” – euch also der Erreichung näher bringt. Wenn er das Potential hat, schaut genauer hin. Probiert aus. Testet. Doch habt auch eine Exit-Strategie zur Hand…

Linksammlung: Social Media- und App-Studien 2017/2018:

Social Media macht krank?

Für Furore hat auch die aktuelle DAK-Studie zur Nutzung respektive zu den Gefahren von Social Media Nutzung bei Teenagern gesorgt. Demnach sind 100.000 Teenager von der “Social Media Sucht” betroffen.

Offen bleibt bei dieser Studie aber, in wie weit die Social Media Nutzung “nur” ein Ausdruck unserer Zeit ist.

Quo vadis Snapchat:

Snapchat scheint DAS Netzwerk zu sein, das sich nicht entschliessen kann, ob es sterben oder expandieren soll. Einst der Hype und “Facebook-Killer” schlecht hin, dümpelt es jetzt vor sich hin. Bei einigen Teenagern sehr beliebt, aber bei der Masse kaum angekommen. Sogar Philipp Steuer – Snapchat-Experte der ersten Stunde – zweifelt so langsam. Grund: Instagram (und Facebook und WhatsApp und neu Youtube) haben mit den Stories eines der extrem populären Feature kopiert und somit den rasanten Aufstieg von Snapchat radikal abgebremst bzw. das Abwandern der Nutzer gestoppt.

Ralf Bachmann WhatsApp-Newsletter

Snapchat Gerüchte – März 2018

Laufen Facebook wirklich die Jugendlichen weg?

siehe hierzu auch: Facebook fehlt der Nachwuchs – Panik bei ‚Facebook-only-Beratern‘
Der Artikel ist bereits 2013 als Antwort auf den vielzitierten Artikel: “I’m 13 and None of My Friends Use Facebook“ erschienen und räumt schon damals mit dem gerne beschriebenen Phänomen der Vergreisung auf Facebook auf.

EDIT Ende April 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Ralf Bachmann

Aktuell: Content Marketing & PR Manager

Ausgebildeter Journalist, PR-Berater & Projektmanager mit Faible Content-Marketing, Social Media, Unternehmenskommunikation, Digitalisierung, Collaboration-Tools und alles rund um “Web 2.0”.

Ralf Bachmann

Aktuell: Content Marketing & PR Manager Ausgebildeter Journalist, PR-Berater & Projektmanager mit Faible Content-Marketing, Social Media, Unternehmenskommunikation, Digitalisierung, Collaboration-Tools und alles rund um "Web 2.0".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.