Category Archives: Internet und Co.

Amazon Messenger „Anytime“: Neue Formen der Messenger-Nutzung

Amazon Messenger „Anytime“: Neue Formen des Kundenservice und neue Chance für Unternehmen Amazon hat gerader verkündet mit „Anytime“ einen eigenen Messenger zu starten, da wurde dieser von einigen Kommentatoren bereits als Totgeburt

Facebook-Posts datenschutzkonform in WordPress einbinden

Ubuntu auf einem USB-Stick installieren

Egal ob Spielerei, Notwendigkeit oder reine Durchführbarkeitsstudie – für alle die gerne einmal Ubuntu (Linux) ausprobieren möchten oder sich eine sichere Umgebung – eine sogenannte ‚Sandbox‘ – aufbauen möchten um in Ruhe eventuell schädliche Websites

Monetarisierungsstrategien für den Facebook Messenger

oder: Wann blockiert Facebook Unternehmensprofile in Whatsapp? Facebook arbeitet anscheinend daran, den Messenger-Button in Werbeanzeigen einzubinden. Internet-Nutzer könnten dann per Knopfdruck Kontakt zum jeweilige Unternehmen aufnehmen. Die Idee sei Teil der Strategie,

WordPress Sicherheit: auf keinen Fall den Admin löschen [großes Update]

[Updates weiter unten!] Aufschrei in Klein-Bloggersdorf. Land auf, Land ab raten WordPress’ler dazu aus Sicherheitsgründen gleich nach der Installation der Blog-Software den Benutzer „Admin“ zu löschen, um so den Hackern und Bots

Paypal erweitert mit „Paypal Plus“ sein Angebot

Gerüchteküche 2.0: Paypal erweitert ab Sommer 2015 mit „Paypal Plus“ sein Angebotsportfolio und wird damit zu einem vollwertigen Zahlungsanbieter für Webshop-Betreiber – auch in Deutschland. Wie ein Telefonat mit dem Kundenservice von

Journalismus ist Feuer, Mut und Leidenschaft

Der Journalismus steckt in einer Sinn- und auch in einer Wirtschaftskrise. Die Leute kaufen weniger Zeitungen und lesen mehr online. Das Onlinegeschäft schafft es aber nur in wenigen Fällen die kompletten Kosten

Facebook Check-Ins per QR-Code

QR-Codes bleiben vermutlich auch 2014 eine fast religiöse Frage. Kaum ein anderes Thema wird so kontrovers diskutiert, so oft beerdigt und so oft wieder ausgegraben, wie die pixeligen Quadrate. Doch die sichtbare

De-Mail – das Ende einer Leidensgeschichte

Dies dürfte vermutlich der letzte Beitrag zum Thema De-Mail werden. Zu hoch waren die Erwartungen und zu gering der Markt – von der lückenhaften Technik ganz zu schweigen. Und wieder zeigt sich,

Man ist nie privat im öffentlichen Netz unterwegs – auch nicht bei Twitter

Seit Jahren sehe ich in einigen Twitter-Profilen den Hinweis “bin hier privat unterwegs”, “die Tweets sind meine private Meinung” und andere ähnliche Formulierungen. Und seit Jahren frage ich mich nach dem Sinn